„Kopf machen“ in der Bahnpolitik
20 Jahre Bahnreform -  20 Jahre Stuttgart 21

FREITAG, 25. April 2014

TAGUNGSORT: Rathaus Stuttgart / Am Marktplatz 1

  • 18.00 Uhr
    PLENUM 01 / P01: Eröffnung / Begrüßung durch die Veranstalter  (SÖS/LINKE und Aktionsbündnis)
    GRUSSWORT in Vertretung des OB bzw. der Stadt Stuttgart
     
  • 18.30 - 20.00 Uhr
    PLENUM 02 / P02: Podium - 20 Jahre Bahnreform
    Teilnehmende:
    • Peter Conradi
    • Prof. K.D. Bodack
    • Hans Leister 
    • Hans-Dietrich Springhorn (Eisenbahningenieur; EVG)
    • Matthias Dietrich (Geschäftsführer LITRA Information für den öffentlichen Verkehr; Bern)
    • DB AG / Rüdiger Grube – oder Vertreter / Vertreterin DB AG
      Moderatorin:  Jessica Springfeld, Handelsblatt
  • 20.15 – 22.00 Uhr
    KULTUR 01: Film - Buster Keaton, Der General (ca. 80 Min.)
    musikalisch begleitet von Rainer Michel & Band (Frankfurt/M)

 

SAMSTAG, 26. April 2014

TAGUNGSORT: Rathaus Stuttgart / Am Marktplatz 1

  • 10.00 – 10.30 Uhr
    PLENUM 03 / P03: Auftaktrede (Thema zum Beispiel "Klima, Verkehr & Verantwortung")
    Heiner Monheim
     
  • 10.30 – 12.00 Uhr 
    ERSTE WORKSHOP-RUNDE
    Es gibt acht parallel stattfindende Workshops. Jeweils eingeleitet durch 10 bis maximal 15-minütige Impulsreferate (bei zwei Inputs: = zusammen maximal 20 Minuten).

    • WS01: Wie gut oder wie schlecht war denn die Bundesbahn?
      Eberhard Happe und Andreas Kleber
       
    • WS02: Bitte umsteigen! 20 Jahre Bahnreform
      Bernhard Knierim und Winfried Wolf
       
    • WS03: Regionalisierung und Bahnreform
      Michael Bieinick (Pro Bahn-Vorstand Euregio Aachen) 
       
    • WS04: Schienengüterverkehr
      Ulrich Koch (langjähriger Chef der Elbe-Weser-Verkehrsgesellschaft – EWV)
       
    • WS05: Stuttgart21 als Projekt eines systematischen Kapazitätsabbaus – Dokumentation 20 Jahre Kapazitätslüge
      Christoph Engelhardt (WikiReal) und Klaus Arnoldi (VCD)
       
    • WS06: Umweltbilanz und Bahnreform
      Werner Reh (BUND)
       
    • WS07: Alternativen zur verfehlten Investitionspolitik der DB
      Karl-Dieter Bodack
       
    • WS08: Bahnreform & Großprojekte. Oder: Hochgeschwindigkeits-Bahn versus die Flächenbahn
      Heiner Monheim und Matthias Dietrich (LITRA; Bern)
       
  • 12.00 – 13.30 Uhr
    MITTAGSPAUSE / ESSEN (im Rathaus)
     
  • 13.30 – 15.00 Uhr
    ZWEITE WORKSHOP-RUNDE
    Weitere ACHT parallel stattfindende Workshops:

    • WS09: Integrierter Konzern oder Trennung von Netz und Betrieb
      Michael Cramer (MdEP) und Hans-Gerd Öfinger (Bahn von unten)
       
    • WS10: Bahnbeschäftigte; Bahnindustrie & Bahnreform
      Johannes Hauber (IG Metall) und Hans-Dietrich Springhorn (EVG)
       
    • WS11: Sitzt bei der Deutschen Bahn die Autoindustrie am Steuer?
      Christoph Engelhardt und Winfried Wolf
       
    • WS12: Die flächendeckende Zerstörung der Bahnhofs-Infrastruktur – Das Beispiel Brandenburg
      Klaus-Dieter Zentgraf (ergänzend zur Ausstellung 1) und Karl Schweizer (Aktionsgemeinschaft Inselbahnhof Lindau)
       
    • WS13: 20 Jahre Stuttgart 21 – 5 Jahre Widerstand – Wie könnte ein Ausstieg bei S21 aussehen?
      Hannes Rockenbauch (SÖS), Matthias von Herrmann, Karl-Dieter Bodack und Klaus Amler
       
    • WS014: Mobilität und Gender-Dimensionen: Warum werden Bahnthemen als Männerthemen behandelt? Läuft das bei Stuttgart 21 teilweise anders?
      Meike Spitzner und Sabine Leidig
       
    • WS15: Integraler Taktfahrplan und Deutschland-Takt
      Wolfgang Hesse und Manfred Treber (Germanwatch)
       
    • WS16: Die Rückführung privatisierter Betriebe der öffentlichen Daseinsvorsorge in Betriebe unter öffentlich-demokratischer Kontrolle – das Beispiel Deutsche Bahn
      Carl-F. Waßmuth (GiB – Gemeingut in BürgerInnenhand)
      Bericht und Reader bei GiB
       
  • 15.00 – 15.45 Uhr
    PLENUM 05 / P05: 20 Jahre Stuttgart 21 – Die Stadt. Das Projekt. Der Widerstand
    mit: Egon Hopfenzitz, Klaus Arnoldi (VCD), Winfried Wolf, NN (SÖS/DIE LINKE)
     
  • 16.00 – 16.45 Uhr
    KUNDGEBUNG (Marktplatz)
     
  • 17.00 – 18.00 Uhr
    DEMONSTRATION
     
  • 18.00 – 19.30 Uhr
    PLENUM 06 / P06: Presseclub zu Bahnreform, Stuttgart 21, Medien & Lobbys
    Teilnehmende:
    • Arno Luik (Stern)
    • Joe Bauer (Stuttgarter Nachrichten)
    • Franz Alt (ev. Moderator; ev. Teilnehmender)
    • Johanna Henkel-Waidhofer (Badisches Tagblatt; KONTEXT) 
    • Hans-Werner Fittkau (Phoenix TV)
       
  • 20.00 – 21.30 Uhr
    KULTUR 02:
    • Hermann Knoflacher:  Auftaktrede unter dem Motto: KOPFmachen, bitte! – Die Zukunft der Bahn.
    • Kulturprogramm ZUG UM ZUG mit Christine Prayon, Bernd Köhler und dem elektronischen weltorchester – ewo2
       

SONNTAG, 27. April 2014

TAGUNGSORT: Württembergischer Kunstverein / Schlossplatz

  • 10.00 – 11.30 Uhr
    DRITTE WORKSHOP-RUNDE mit vier weiteren Workshops:
     
    • WS17: Stuttgarter Manifest
      Heiner Monheim und Werner Sauerborn
       
    • WS18: Service, Komfort und Reisekultur
      Jürgen Rochlitz und Karl-Dieter Bodack
       
    • WS19: Mobilität der Zukunft / Bahn der Zukunft
      Klaus Gietinger, Winfried Wolf und Matthias Gastel (MdB)
       
    • WS20: Welche Bewegung und welcher Anstrengungen bedarf es, um eine Bahn der Zukunft zu verwirklichen?
      Sabine Leidig und Werner Reh (BUND)
       
  • 11.30 - 12.30 Uhr
    PLENUM 07 / P07: Zusammenfassung Ergebnisse der drei Workshop-Runden
     
  • 12.30  bis 13.30 Uhr
    PAUSE / Mittagessen
     
  • 13.30 – 15.00 Uhr
    PLENUM 08 / P08: Podium: Parteien, Bahnreform und aktuelle Verkehrspolitik
    Eingeladen sind Politiker bzw. Politikerinnen der vier im Bundestag vertretenen Parteien:
    • Dirk Fischer (CDU) / (angefragt)
    • NN (SPD)
    • Anton Hofreiter  (Die Grünen)
    • Sabine Leidig, (LINKE)
    • Moderation: Monika Lege (Robin Wood)
       
  • 15.00 - 15.30 Uhr
    PLENUM 09 / P09: Verabschiedung

Hier Anmelden

Bitte PRONTO anmelden! Bitte FETT spenden! Bitte KOPFmachen!

(Stand: 2. April 2014)

Bündnis Bahn für alle